• Eric Grauffel - IPSC Weltmeister
    Eric Grauffel - IPSC Weltmeister
  • Laëtitia Daguenel
  • Max Wiegand - Weltmeister 2011 - (Super Seniors) Production
    Max Wiegand - Weltmeister 2011 - (Super Seniors) Production
  • International Practical Shooting Confederation

Author Archives: henghuber

Nach weiteren Abstimmungen planen wir die Production Division derzeit wie folgt:

1. Die zu verwendende Waffe muss auf der Production Liste stehen.
2. Die zwingend zu verwendende Optik muss auf dem Schlitten zwischen Auswurffenster und hinterem Ende des Schlittens montiert sein.
3. Waffen mit gleich bleibenden Abzug wie z.B. die Glock 17 benötigen ein permanentes Abzugsgewicht von 3 lbs (1,36 kg). DA/SA Waffen benötigen für den Double Action Abzug 5 lbs(2,27 kg), das Single Action Abzugsgewicht ist beliebig.
4. Eine Veränderung der Waffe darf aus befürwortungstechnischen Gründen für die Montage der Optik nicht erfolgen.
5. Ansonsten gelten alle Regeln der Production – Appendix D4 mit den in Deutschland gültigen Einschränkungen.

Die 1000 Gramm waren leider aufgrund fehlender frühzeitiger Vorgaben nicht haltbar.

Die Zusammenstellung unseres Regelsatzes ist nicht endgültig und kann jederzeit aktualisiert werden.
Änderungen werden hier nach Bekanntwerden veröffentlicht.
Bis Januar werden wir den neuen Appendix hier veröffentlichen.
Befürwortungen sind derzeit für diese neue Disziplin nicht möglich

Wir gratulieren folgenden IPSC-Range-Officern zur Beförderung zum CRO:

• Sven Klunte
• Helmut Günther
• Günther Knaus
• Georgios Markopoulus
• Johann Probst
• Hans Schätzel
• Rüdiger Stuber
• Marion Stuber
• Bernhard Weissenbacher
• Michael Gehrsitz
• Thilo Fickinger
• Andreas Vogel

Wir bedanken uns für Ihren Einsatz für unseren gemeinsamen Sport.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß bei Ihrer Tätigkeit und hoffen auf ihre Unterstützung und gute Zusammenarbeit.

Beförderungsvorschläge werden bis zum 31.12.2017 per Mail an groi@bdsnet.de akzeptiert.

Wir planen die Testphase in Abstimmung mit einigen angrenzenden Nachbarländern wie folgt:
1. Die zu verwendende Waffe muss auf der Production Liste stehen.
2. Die zwingend zu verwendende Optik muss auf dem Schlitten zwischen Auswurffenster und hinterem Ende des Schlittens montiert sein.
3. Die gesamte Waffe mit leerem Magazin und Optik darf nicht mehr als 1000 Gramm wiegen.
4. Eine Veränderung der Waffe darf aus befürwortungstechnischen Gründen für die Montage der Optik nicht erfolgen.
5. Ansonsten gelten alle Regeln der Production – Appendix D4 mit den in Deutschland gültigen Einschränkungen.

Wir haben keine klaren Vorgaben vom IPSC-Weltverband für die neue Disziplin Production-Optics erhalten.
Wir sind für die Abklärung mit den an uns angrenzenden Ländern und weiteren Nationen in Kontakt.
Die Zusammenstellung unseres Regelsatzes ist nicht endgültig und kann jederzeit aktualisiert werden.
Änderungen werden hier nach Bekanntwerden veröffentlicht.
Bis Januar werden wir den neuen Appendix hier veröffentlichen.
Befürwortungen sind derzeit für diese neue Disziplin nicht möglich.

GROI und IROA!

Gemäß GROI-Geschäftsordnung müssen Vorschläge/Anträge auf Beförderung von IPSC-Range-Officern in 2018 bis spätestens 31.12.2017 beim Verband eingehen.

Bitte schicken Sie Ihre Vorschläge mit Begründung an GROI@bdsnet.de.

Die Entscheidung, ob der oder die Vorgeschlagene tatsächlich befördert wird, wird Ende des dritten Quartals 2018 nach Abschluss der Deutschen Meisterschaften getroffen. Bis dahin bitten wir alle Antragsteller um Geduld.

Anträge auf Aufnahme in die IROA senden Sie bitte mit allen erforderlichen Unterlagen ebenfalls an GROI@bdsnet.de.